Bericht des Vorstands per 31.12.2020


Liebe Mitglieder,
Corona prägt nun schon mehr als 1 Jahr unser Leben.

Mittlerweile haben wir gelernt, mit den ständig neuen Herausforderungen zu leben und entsprechend zu handeln. Oftmals ist hier ein kreatives, ideenreiches und mutiges Handeln gefragt.

Natürlich hat die Pandemieentwicklung auch Einfluss auf die Arbeit von uns Vorständen und Beiräten. Trotz beruflicher und privater Herausforderungen hat sich jeder Einzelne von uns in den letzten Monaten verschiedenen aktuellen Themen gewidmet. Schon der erste „Lockdown“ im Frühjahr letzten Jahres trieb uns an, nach alternativen Möglichkeiten der aktiven Vereins- und Netzwerkpflege zu suchen.

Leider zwang uns der Lockdown dazu, im Jahr 2020 eine ganze Reihe von Veranstaltungen abzusagen. Sehr unglücklich war dies für unseres Jahres-Mitgliederversammlung, die wir für das Frühjahr geplant hatten. Doch Dank der grandiosen Unterstützung unseres Mitglieds music & light design GmbH gelang es uns, eine virtuelle Mitgliederversammlung durchzuführen. Der BDS war damit Pionier der Leonberger Vereinswelt.

Gerne hätten wir an die vielen schönen Veranstaltungen und gemeinsamen Momente des Jahres 2019 angeknüpft.

Im Januar stieß der Besuch des GHOST Musicals noch auf sehr großes Interesse und war die größte Veranstaltung dieser Art. Auch die Welt von Aladdin haben wir im Februar noch mit einer größeren Anzahl an Teilnehmern besuchen dürfen.

An unserer ersten Vorstandssitzung am 30. Januar diskutierten wir die Themen „Rekruitingtage“, Leomess, wagten einen Ausblick auf etwaige Locations für unser Sommerfest und entwickelten Ideen zu unseren Stammtischen. 2020 wollten wir die Idee der moderierten Stammtische wieder aufgreifen und hatten bereits Referenten und Themen auf dem Schirm. Auch im Rahmen des Strohländles wollten wir eine Veranstaltung für und mit unseren Mitgliedern organisieren.

Außerdem hätten wir unsere erfolgreiche und mittlerweile sehr gut besuchte Reihe „Mitglieder stellen sich vor“ fortgeführt.

Hinsichtlich der „1. Leonberger Rekruitingtage“ haben wir ja bereits das Ergebnis unserer Umfrage mitgeteilt. Trotz anfänglicher Euphorie und regem Zuspruch aus dem Kreis unse- rer Mitglieder, erhielten wir bei der Umfrage lediglich 7 feste Zusagen – das war zu wenig um so ein umfangreiches Projekt erfolgreich und vor allem professionell umzusetzen. Bei unserer Vorstandssitzung im Januar beschlossen wir daher, dieses Projekt vorerst nicht weiter zu verfolgen. Wir prüfen Möglichkeiten, ein solches Thema bei der nächsten Leomess unterzubringen um dadurch zusätzliche Synergien nutzen zu können.

Beim Stammtisch im Februar hätte niemand gedacht, dass das gesellige Zusammensein für eine so lange Zeit Pause einlegen müsste und das Leben von uns allen derart auf den Kopf gestellt werden würde.

Auch das kreative EVENT Team wurde vom CORONA-Thema überrumpelt, war anfangs mit der Bewältigung der damit zusammenhängenden geschäftlichen Probleme beschäftigt und überlegten, mit welchen Veranstaltungen sie unseren Mitgliedern in dieser schwierigen Zeit eine Hilfe anbieten könnten. Die ständig veränderten Vorschriften, die dynamische Entwicklung und die eigene Unsicherheit erschwerten dies allerdings. Schnell war klar, dass Präsenzveranstaltungen im Rahmen der Prävention bis auf Weiteres unmöglich waren. Es freute uns daher umso mehr, dass sich Frank Fabian und Claudia Nowack bereit erklärten, zumindest eine kostenlose Erstberatung in Rechtsfragen rund um das CORONA Thema anzubieten.

Als das Versammlungsverbot wieder etwas gelockert wurde und wir uns endlich wieder nach Möglichkeiten einer Location umsehen konnten – was angesichts der Restriktionen noch immer nicht einfach war – wurden wir von den erneut stark steigenden Fallzahlen überrascht. So kam es, dass wir auch unseren zuletzt geplanten Termin zur Mitgliederversammlung kurzfristig absagen mussten. Umso mehr freute uns das Angebot unseres Mitglieds music & light design GmbH.

Die aktuellen Informationen der Bundesregierung hinsichtlich des Impfstoffs stimmen uns zuversichtlich und wir blicken daher optimistisch auf die kommenden Monate. Auch betreffend der nächsten LEO MESS im Jahr 2022.

Was passiert im Jahr 2021? Ein kleiner Ausblick:

LeoMess

Die Messe AG beurteilt die Fläche in Leonberg als sehr geeignet. Ein Hygienekonzept könnte hier sehr gut umgesetzt werden, da es viel Fläche und einen großen Außenbereich gibt. Es wurde vorgeschlagen, die Messe für das Jahr 2022 anzusetzen und entsprechend zu planen. Auch aus Sicht des BDS sollte die Messe im Jahr 2022 stattfinden.

Wir werden die Planungen aufnehmen und in den nächsten Wochen mit weiteren Informationen auf Sie zu kommen. Seitens der Messe AG wurde uns zugesichert, dass im Falle einer 5. oder 6. Corona-Welle keinerlei Kosten auf die ausstellenden Betriebe oder den BDS zukommen und die Messe in diesem Fall einfach verschoben wird.

Stammtisch & „Mitglieder stellen sich vor“

Solange keine Präsenztermine möglich sind, möchten wir uns virtuell mit unseren Mitglie- dern treffen.
Verbinden möchten wir dies mit unserer Veranstaltungsreihe „Mitglieder stellen sich vor“. Hier möchten wir Mitgliedern die Möglichkeit geben, sich oder ihre aktuellen Angebote in einer kurzen (maximal 10 Minuten) Präsentation vorzustellen.

Interessierte dürfen sich gerne unter events@bds-leonberg.de melden! Unser Event-Team setzt sich danach mit Ihnen zur weiteren Vorgehensweise in Verbindung.

Website

Da unsere aktuelle Website technisch veraltet ist, war ein Update zwingend erforderlich. Unser Mitglied VoxelAir GmbH erklärte sich bereit, die Homepage neu zu organisieren und zu modernisieren. Seien Sie gespannt! Über das GoLive informieren wir Sie in Kürze!

Vorstandssitzungen

Der Vorstand und Beirat trifft sich aktuell monatlich virtuell zur Vorstands- und Beiratssitzung, um aktuelle Themen zu diskutieren und die Vereinsarbeit aufrecht zu erhalten.

Wie Sie sehen, wird an allen Ecken fleißig gearbeitet um nach der Pandemie wieder voll durchstarten zu können.

Zeit auch, DANKE zu sagen. DANKE für Ihr Verständnis wenn es mit Antworten mal länger dauert, Veranstaltungen nicht stattfinden können oder es eben nicht so „läuft“ wie Sie es gewohnt sind oder Sie es sich vorstellen.

Leonberg, den 30.01.2021

Herzliche Grüße
Ihr BDS Vorstandsteam

Einen ausführlichen Jahresbericht erhalten unsere Mitglieder auf Wunsch per pdf zugesandt.